Ein gut funktionierendes und wohl ausgerüstetes Feuerwehrwesen ist unerlässlich für das Gedeihen einer Gemeinde. Weit über ihre ursprüngliche Aufgabe der Brandbekämpfung hinaus, leisten die Feuerwehrleute Schutz und Hilfe für gefährdete Menschen und ihrer Nähe. Ihr schneller, wirkungsvoller Einsatz erscheint heute schon als eine Selbstverständlichkeit. Doch es ist eine interessante und lange Entwicklung vorausgegangen. Vor hundert Jahren wurde in Hildrizhausen erstmals ein Feuerwehrzug aus freiwilligen Dienstleistenden zusammengestellt. Vor sechzig Jahren erhielt die Wehr eine neue Satzung, nach der ausschließlich freiwillig dienende aktiven Dienst ausübten. Es besteht demnach Anlass genug, die Geschichte des Feuerlöschwesens im Ort und im Lande etwas näher zu betrachten.